Discussion:
Transport der Patriots
(zu alt für eine Antwort)
Mike Grantz
2013-01-09 18:40:12 UTC
Permalink
Raw Message
Mal so ein paar Fragen in den Raum geworfen.

Warum reist das dazugehörige Personal nicht auf der Fähre mit?
Haben die solange Urlaub oder werden noch mal gründlich eingewiesen?

Warum überhaupt eine Ausländische Charter? (Dänische RORO Fähre) Ist
Deutschland nicht in der Lage, Material selbst zu verschiffen? Oder wird
dazu im Ernstfall die Weisse Flotte verpflichtet?

Warum reisen nur 2 1/2 (Einer aus der Reserve.) unbewaffnete Soldaten
mit? Ich könnt mir keinen z. B. amerikanischen Transport dieser Grösse
ohne irgendwelchen Schutz vorstellen.

Das ist ja nicht wenig Zeugs, was da auf Reisen geht.

"Stationierungsort: Kahramanmaraş
Rund 350 Soldaten (weitere 50 sind im Mandat als Reserve eingeplant),
2 Feuereinheiten (Staffeln), ausgerüstet mit PAC-2 und PAC-3
Kontingentführer: Oberst Marcus Ellermann, Kommodore
Flugabwehrraketengeschwader 1
Kommandeur Patriot-Einheit: Oberstleutnant Frank Schulz, Kommandeur
Flugabwehrraketengruppe 21
(2. Rotation: Oberstleutnant Stefan Klenz, Flugabwehrraketengruppe 24)
Kerneinheit: Flugabwehrraketengruppen 21/24
ABC-Schutzkomponente mit 2 Spür-Fuchs, Dekontaminierungsausstattung etc."
Paul Ney
2013-01-10 01:39:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Mike Grantz
Mal so ein paar Fragen in den Raum geworfen.
Warum reist das dazugehörige Personal nicht auf der Fähre mit?
Wenn manche unter Seekrankheit leiden, dann könnte die Truppe bei
Ankunft u.U. nicht einsatzfähig sein.
Post by Mike Grantz
Haben die solange Urlaub oder werden noch mal gründlich eingewiesen?
Das wird in der Regel nicht bekannt gegeben. Vielleicht lernen die
Türkisch, etwa nach einem leichten Konversationsbuch.
Post by Mike Grantz
Warum überhaupt eine Ausländische Charter? (Dänische RORO Fähre) Ist
Deutschland nicht in der Lage, Material selbst zu verschiffen? Oder
wird dazu im Ernstfall die Weisse Flotte verpflichtet?
Auch die Verschiffung von Atrappen wird nicht näher erläutert.
Post by Mike Grantz
Warum reisen nur [[Korrektur: 3]] unbewaffnete Soldaten mit?
Mehrere Bewaffnete könnten beim Verladen der Fahrzeuge genau darin
versteckt sein.
Post by Mike Grantz
Ich könnt mir keinen z. B. amerikanischen Transport dieser Grösse
ohne irgendwelchen Schutz vorstellen.
Ja. Der Schutz kann auch neben dem Transport fahren.
Post by Mike Grantz
Das ist ja nicht wenig Zeugs, was da auf Reisen geht.
Ja, eine größere Flar-Einheit braucht schon Einiges. Aber es ist nicht
gesagt worden, daß sie vollkommen selbstversorgt sein wird.

MfG, PY [Paul_Ney/at/t-online.de]
Mike Grantz
2013-01-11 07:28:27 UTC
Permalink
Raw Message
On 10.01.2013 02:39, Paul Ney wrote:

[snip]

Kurz: Du hast keinen blassen Schimmer.
Sebastian Suchanek
2013-01-11 16:53:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Mike Grantz
[...]
Warum überhaupt eine Ausländische Charter?
Wahrscheinlich die billigste Lösung.
Post by Mike Grantz
(Dänische RORO
Fähre) Ist Deutschland nicht in der Lage, Material selbst
zu verschiffen? Oder wird dazu im Ernstfall die Weisse
Flotte verpflichtet?
[...]
Man möge mich korrigieren, wenn ich falsch liege, aber AFAIK hat
die Bundeswehr noch nie nennenswerte "internationale"
Transportkapazitäten gehabt.
Wozu auch? Zumindest der ursprüngliche Zweck der Bundeswehr war,
"die Russen" auf ihrem Vormarsch gen Westen ein paar Stunden
aufzuhalten. Da braucht's keine Luft- und See-
Verlegungsmöglichkeiten in größerem Umfang über die
Landesgrenzen hinaus.


Tschüs,

Sebastian

Loading...